Geistige Chirurgie an Aura oder Astralkörper


Mentale Arbeit auf der feinstofflichen Ebene

Es gibt unterschiedliche Bezeichnungen und Methoden der feinstofflichen Chirurgie. Häufige Bezeichnungen sind z.B. Aurachirurgie und Geistige Chirurgie, Astral-Chirurgie oder Virtuelle Chirurgie.

 

In der Geistigen Chirurgie wird unterschieden in einerseits blutige Anwendungen, bei der mit Hilfe von üblichen chirurgischen Instrumenten Operationen im Energiekörper des Patienten durchgeführt werden und andererseits in die rein mentalen Methoden der feinstofflichen Chirurgie. Die Aurachirurgie ist eine „chirurgische“ Anwendung im feinstofflichen Körper, im Energiefeld des Menschen. Energetische Blockaden oder karmische Muster, können damit aufgelöst und Beschwerden und Erkrankungen gelindert werden.

Heilungsprozess im Inneren und Äußeren unterstützen

Wir haben in unserer langjährigen Praxiserfahrung die Aurachirurgie, sowie Kristallheilung in die Geistige Chirurgie integriert. Daraus ist eine neue Art der Geistigen Chirurgie entstanden, die den Heilungsprozess im Innern und und Äußeren unterstützt.

Dabei arbeiten wir an den feinstofflichen Körperebenen, am Mental- und Emotionalkörper, an der Zellerinnerung und an zurückliegenden Ereignissen, die das Wohlbefinden und die Gesundheit des Hilfesuchenden bisher belastet und beschwert haben.

 

Die Geistige Chirurgie enthält Anwendungen und Techniken, die effektiv und unmittelbar helfen, verschiedenartige Muster (mentale, emotionale, familiäre, pränatale, karmische und andere) aufzulockern und zu transformieren. Dies geschieht völlig schmerzfrei und der Informationsaustausch zwischen Körper-Seele und Geist wird wieder hergestellt. Alltagsbeschwerden können gelindert und eine geistige Erneuerung auf allen Ebenen erfahren werden, die neue Kräfte und Energien für den Alltag freisetzt.

 

Diese in unserer täglichen Heilungsarbeit angewandte Art der Geistigen Chirurgie lehren und geben wir auch in unseren Seminaren weiter. 

Erweitere dein spirituelles Wissen in unserer Geistheilerausbildung »

Die Aura des Menschen

Die Aura (Sanskrit: äußerer Energiekörper, Schutzmantel) ist eine subtile Energiehülle um den physischen Körper und stellt die Quintessenz dessen dar, was der Mensch im tiefsten Inneren empfindet und erlebt.

Wie wichtig eine strahlende Aura ist, zeigen uns viele Bilder von Heiligen, Engeln, Göttern oder Mächtigen. Der Heiligenschein, auch Aureole genannt (Aura), wird dabei als Strahlenkranz um das Haupt dargestellt. Dieses Leuchten gilt als sichtbares Zeichen für einen hohen Bewusstseinszustand, ein reines Wesen und Kraft. Er findet sich in allen Kulturen und Religionen wieder, die ersten Darstellungen sind schon 3000 v. Chr. belegt.

Sieben Energiehüllen

Der Aura werden, je nach Tradition bis zu sieben Schichten (Energiehüllen) zugeordnet. In Zusammensetzung und Qualität zeigt sich die Schwingung der sieben Chakras im Aurafeld des Menschen. Je nach Qualität der Aura schickt sie der physischen und geistigen Welt Lichtsignale, oder es ziehen Schatten in ihr herum. Sie wirkt als Barometer der Energiefelder im physischen Körper und warnt uns vor drohenden Schwierigkeiten im Voraus. So spüren wir intuitiv das Aurafeld anderer Menschen, wenn sich die beiden Energiefelder überlappen. Wir empfinden diesem Menschen gegenüber spontan Sympathie oder Antipathie, fühlen also ein harmonisches Schwingen der beiden Felder oder eine Unruhe oder gar eine Abstoßungstendenz.

Ausprägung verschiedener Aura-Farben und -Formen

Unsere Aura reagiert also auf unseren Bewusstseinsgrad und den von Menschen oder Menschengruppen, die uns umgeben. Die Qualität der Gedanken, Gefühle und Handlungen des Menschen wirken entscheidend auf die Chakras ein, blockieren oder öffnen sie. Wird der Energiefluss durch eine niedrigen Bewusstseinsgrad behindert oder verlangsamt, so beeinträchtigt das ihre Funktion. Der Giftgehalt von negativen Gedanken und Gefühlen verändert die Farben und Leuchtkraft der Chakras. Als Konsequenz leiten sie weniger Energie in die Aura, die Aurahülle verkleinert sich, bekommt bräunliche Verfärbungen, Dellen oder sogar Risse.

Funktionale Störungen durch ein gestörtes Energiefeld

Ist die umhüllende Schutzfunktion der Aura derart geschwächt, können niedere Energien in den physischen und psychischen Körper eindringen und durch kleinste Beeinträchtigungen verliert man sein Gleichgewicht und die Selbstheilungskräfte stagnieren. Ist die Aura jedoch stark, klar und intakt, fühlen wir uns lebendig und vital. Wir strahlen diese hohe Energie aus und sie kommt, dem Resonanzgesetz folgend, potenziert wieder auf uns zurück.

 

Jede Erkrankung beginnt somit im feinstofflichen Energiefeld. Bevor sie den Körper erreicht, kann dort aber durch bewusstes Denken und heilsames Handeln früh und noch bevor Schmerzen auftreten umgewandelt werden. Geschieht dies nicht, führt im Laufe der Zeit ein gestörtes Energiefeld zu funktionalen Störungen bis hin zu Krankheiten, in jedem Fall aber zu einer sehr geringen Ausstrahlungskraft des Menschen. Die Aurachirurgie hat die Umkehrung dieses Prozesses zum Ziel, sie wirkt sowohl präventiv und als auch bei bereits bestehenden Beschwerden harmonisierend und kräftigend.

Die 5 Hüllen- Koshas

Ein ähnliches feinstoffliches Model wie die Aura ist das der 5 Hüllen. Wir Menschen sind Lichtwesen aus Lichtenergiebahnen bestehend. Dass wir nicht permanent vollständig leuchten, liegt daran, dass unsere lichtvollen Aspekte von 5 einander durchdringenden feinstoffliche Hüllen verdeckt sind.

 

Diese 5 Hüllen werden Koshas genannt:

  1. Der physische Körper (Taten, Alltag, Sprache)
  2. Der Energie-Körper, Lebensatem, Prana steht für Lebensenergie in den Organen, als auch für die Nervenimpulse
  3. Der Mentalkörper mit den Gedanken und Emotionen
  4. Hülle der Weisheit, des tiefen Begreifens höhere Einsicht, Intuition
  5. Glückseligkeitshülle, Pure Freude; Verbindung mit dem göttlichen Ursprung

Im Zentrum dieser 5 Hüllen befindet sich Atman, unser Höheres Selbst, auch Göttliche Funke genannt, der immerwährend strahlt und scheint.

Dieser uns innewohnende leuchtende Wesenskern ist jedoch durch die Hüllen, die getrübt und verschmutzt sind, verdeckt. In ihnen sind Mikrotraumata, Prägungen, Muster, Konditionierungen aus vielen Inkarnationen eingelagert.

 

Die erklärt wichtige Fragen wie:

  • Warum berühren oder erfüllen wir unsere göttliche Kapazität nicht?
  • Was sind Hindernisse, dass wir sie nicht anstreben?
  • Sind es eingelagerte Ursachen wie mangelnder Glaube, Trägheit, Gleichgültigkeit, Unwissenheit, Krankheit, Abgelenktheit fehlende Zielstrebigkeit oder Vergnügungssucht?

Es ist also von größter Wichtigkeit, die Hüllen zu klären und zu reinigen. Auf die ersten drei Hüllen ist ein aktives Zugreifen durch den Menschen möglich. Auf alle 5 Hüllen, zusätzlich auch auf die zwei innersten, kann mit der Geistigen Chirurgie eingewirkt werden, um dem eigenen Licht und Wesenskern näher zu kommen und die Verbindung zur geistigen Quelle zu stärken.

Aurachirurgie und Kristallheilung

Die Aurachirurgie und Kristallheilung dient der Harmonisierung, Auflockerung und Transformation von gegenwärtigen sowie lang zurück liegenden Prägungen und Verfestigungen. Energien wie Ärger, Zorn und Kummer konzentrieren sich in den feinstofflichen Ebenen, den Zellen und Organen und werden dort dauerhaft als Information gespeichert, wenn man sich ihrer nicht annimmt. Körperliche und seelische Disharmonien sind die Folge. Auch andere immaterielle Aspekte wie alte Denkweisen, Überzeugungen und Gefühle, die für die weitere Entwicklung des Einzelnen nicht hilfreich sind, werden harmonisiert und umgewandelt.

 

Bei der Arbeit mit Kristallen geschehen viele subtile und deutliche Veränderungen. Die Aura des Menschen wird vom Licht, das von dem Kristall ausstrahlt und in sie eindringt, aufgeladen, was auch auf jeden anderen Seinsaspekt eine unmittelbare Wirkung ausübt. Das Bewusstsein wird erhöht, der Körper gerät in einen Zustand der Hypersensibilität und kann spirituelle Energien aufnehmen.

Die Wirkung des Bergkristalls

In unseren langjährigen Heilarbeit verwenden wir häufig den Bergkristall, ein durchscheinender, reiner Kristallquarz. Der Bergkristall wirkt wie ein Prisma, in seinem weißen Licht ist das Energiepotential aller sieben Spektralfarben enthalten. Der Energiekörper des Menschen zieht sich genau die Schwingungsfrequenzen heraus, die in seiner Aura fehlen oder die geschwächt sind.

 

Als Potentialentwickler unterstützt der Bergkristall Klarheit in allen Lebenssituationen, insbesondere in denen, in denen wir einen Neubeginn vollziehen wollen oder müssen. Er gibt uns die Kraft, die damit verbundenen Herausforderungen anzunehmen und zu meistern. Seine innere geometrische Struktur, auch göttliche Geometrie genannt, entspricht einem trigonalen Kristallsystem, besteht also aus Dreiecken, welche Ausdruck für Dreieinheit und Vollkommenheit sind.

 

Kristallbehandlungen fördern den Energieflussdie Entwicklung, die unserem inneren Wesen entspricht,  und einen geistig höheren Standpunkt.

Geistige Augenchirurgie

Die Geistige Augenchirurgie dient der Stärkung und Aktivierung des physischen und intuitiven Sehens.

Du bist, was du siehst. Solange wir in alten Mustern denken, können wir nichts Neues sehen. Besser sehen heißt bewusster leben. Unsere Sehkraft gibt uns Aufschluss darüber, wie nah wir die Welt um uns an uns heranlassen, wie viel wir von ihr sehen oder nicht sehen wollen. Mit dem Grad unserer Erkenntnisse erweitert sich unser Blickfeld, wir werden sehend, werden erkennen und bewusst wahrnehmen.

 

Auf mental-geistiger Ebene sagen uns Augenprobleme, dass wir der nahen und fernen Realität endlich ins Auge sehen, Träumereien ablegen und unsere Träume endlich verwirklichen sollen. Mit der Kristallbehandlung der Augen, finden wir zu neuer Klarheit und unser Bewusstsein weitet sich. Wie es der Volksmund richtig gespeichert hat, ist das Sehen eng mit unserem Bewusstseinsgrad verbunden: Wir legen die Scheuklappen ab, verlieren den Tunnelblick und sehen wieder über den Tellerrand hinaus.

 

Auf seelisch-spiritueller Ebene deuten Augenprobleme auf eine Entfremdung sich selbst gegenüber. Wir sollten lernen, mit dem Herzen zu sehen. So bekommen die Augen nach der Behandlung einen ganz anderen Blick, werden weicher, liebevoller und leuchtender.

 

Die Geistige Augenchirurgie ist ein wesentlicher Bestandteil unseren Behandlungen, an den Heiltagen vor Ort oder als Fernheilung »

 

Weitere Anwendungen in unserer Ausbildung zum Geistheiler sind die geistige Namensreinigung, Leberreinigung und Klärung von Alltagsthemen.

Toskar Heilung Sekretariat

Montag bis Freitag

8:30 - 11:30 Uhr

+49 89 358 99 269

E-MAIL

3-Heilung

Prinzipien zur Geistigen Aufrichtung und zu spiritueller Gesundheit. Mit Energiekarten.

Carolin und Alexander Toskar 

Buch bestellen


Hinweis: Die Geistige Chirurgie, Aurachirurgie und Kristallheilung und stellen keine Arbeit im ärztlichen Sinne dar, sondern sind ein spiritueller Vorgang. Es werden keine Heilversprechen gegeben und keine Diagnosen gestellt. Die Aurachirurgie ersetzt deshalb eine ärztliche Behandlung bei geistiger oder körperlicher Erkrankung oder dem Verdacht auf eine solche nicht.